Jahreshauptversammlung 2021


Liebe Mitglieder, Freunde und Unterstützer unserer Feuerwehr. 

Ich kann euch auch dieses Jahr leider nur auf diesem Wege begrüßen. 

Aufgrund der Corona-Pandemie ist es uns auch dieses Jahr leider nicht möglich die Jahreshauptversammlung in Präsenzform zu veranstalten. Nichtsdestotrotz freue ich mich über jeden einzelnen der sich auf diese Art informieren möchte.

Lasst uns dennoch unserer Verstorbenen Mitglieder und Freunde gedenken die uns im Laufe des letzten Jahres verlassen haben.

Nachfolgend sind die einzelnen Jahresberichte zu finden, ich hoffe wir können uns nächstes Jahr wieder in gewohnter Form zusammenfinden.


Bericht des Vorsitzenden:

Da wie so vieles unseres normalen Lebens auch die Vereinstätigkeit unter Covid leidet, kann ich euch an dieser Stelle nicht viel berichten. Verwaltungsratssitzungen, unser Hallenfest sowie der Volkstrauertag fielen der Pandemie zulasten aus. Zu Geburtstagen, Jubiläen aber auch Trauerfeiern konnten wir nur schriftlich und aus der Ferne gratulieren bzw. unser Beileid bekunden. Es wurden seitens der Vorstände soweit möglich Onlineschulungen des Landkreises absolviert um über die neuesten Entwicklungen und Vorschriften im Ehrenamt informiert und auf dem neuesten Stand zu sein. Zum Ende des letzten Jahres zählte unser Verein folgende Mitglieder:

Aktive: 45

Passive: 126

Jugend: 5

Ich danke allen Vorstandsmitgliedern, dem Markt Wirsberg mit Bürgermeister Jochen Trier mit seinen Gemeinderäten und der Verwaltung für die gute Zusammenarbeit.


Bericht des Kommandanten


Bericht Atemschutz


Bericht Jugendfeuerwehr




Grußwort des Bürgermeisters 


Meine lieben Mitglieder unserer Freiwilligen Feuerwehr Wirsberg!

Zunächst einmal „Herzlichen Dank“ für die geleistete Arbeit und für euer Engagement. Sehr gerne wäre ich heute persönlich dabei, denn es wäre meine erste Hauptversammlung, bei der ich als 1. Bürgermeister unserer Marktgemeinde ein Grußwort sprechen dürfte. Leider ist dies Corona-bedingt nicht möglich und ich möchte euch meine Anerkennung aussprechen, dass ihr eure Versammlung auf diesem Wege durchführt.

 

Das Leben, die Gesundheit und den Besitz unserer Bürgerinnen und Bürger zu schützen, gehört zu den bedeutendsten Aufgaben unserer Gemeinde und damit auch des Bürgermeisters.
 Die Freiwillige Feuerwehr Wirsberg ist ein unverzichtbarer Bestandteil des Rettungswesens in Wirsberg und darüber hinaus. Denn euer ehrenamtlicher Einsatz besteht darin, zur Stelle zu sein, wenn andere Menschen Hilfe brauchen. Ob Feuer, Verkehrsunfälle, Sicherheitsaufgaben, Einsätze bei Unwetter, bis hin zu Wohnungsöffnungen oder das Entfernen von Wespennestern. Ihr geht dahin, wo ihr gebraucht werdet. Ehrenamtliche Feuerwehrleute wie ihr, sind der Kitt, der unsere Gesellschaft zusammenhält.

 

Umso größer ist der Dank, der euch allen für eure Einsatzbereitschaft gebührt. Auch für die tolle Jugendarbeit, die ihr leistet.

 

Der Markt Wirsberg wird auch künftig die Freiwillige Feuerwehr Wirsberg – so wie alle Feuerwehren in unserer Gemeinde – im Rahmen seiner Möglichkeiten unterstützen. Ob beim Bedarf von Gerätschaften, Schutzausrüstung, Schutzkleidung oder wie jetzt bei der Anschaffung eines neuen Löschfahrzeugs HLF 20. Hierbei geht meine große Anerkennung nochmals an unsere Führungsmannschaft, vor allem an den 1. Kommandanten Fabian Hoffmann und seinem Stellvertreter Andreas Rothert. Ihr habt sehr viel Arbeit in die Vorbereitung für die Anschaffung eines neuen Löschfahrzeugs mit Gesamtkosten von ca. 450.000 Euro investiert und alle überzeugt. Auch wenn die erforderlichen Eigenmittel in Höhe von 250.000 bis 280.000 Euro ein gewaltiger Betrag für eine relativ kleine Gemeinde wie unser Wirsberg darstellen, so denke ich doch, dass es uns diese große Investition Wert sein sollte, damit die Sicherstellung des Feuerschutzes auch weiterhin gewährleistet ist.

 

Mit diesen erfreulichen Aussichten für euch, liebe Wirsberger Feuerwehrkameradinnen und -kameraden, komme ich auch zum Ende. Denn schon der ehemalige Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika, John F. Kennedy, sagte einmal: „Eine Rede sollte wie ein Bikini sein: Knapp genug, um spannend zu sein und dennoch alle wesentlichen Stellen abdeckend.“ Ich denke, das ist mir gelungen.

 

In diesem Sinne beende ich mein Grußwort mit einem großen Dank an euch alle, speziell auch an die Vorstandschaft mit Dominik Pühlhorn an der Spitze, für euer beispielloses Engagement und ich wünsche allen Einsatzkräften eine weiterhin erfolgreiche und unfallfreie Arbeit.

 

Euer Jochen




Schlusswort

 

Auch wenn diese Art der Jahreshauptversammlung sicherlich ungewohnt und sehr  unpersönlich ist, hoffe ich dennoch Euch einen guten Überblick verschafft zu haben. Bleibt alle gesund und lasst uns gemeinsam wieder auf bessere Zeiten hoffen.

 Ich schließe die Versammlung mit dem Leitspruch der Feuerwehr


Gott zur Ehr, dem Nächsten zur Wehr!!





                      







Nach oben